Freischaffende Tätigkeiten: Choreographin und Tänzerin

2021

Tanzlos … tanz los! – Tanzensemble Solomomento – Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Theater Herford / NWD Philharmonie Herford

Tanz-Performance mit dem Tänzer Olaf Herzog im Rahmen des dritten Bielefelder Bloomsday, Bürgerpark Bielefeld

Muku Royal – Duett + Quartett mit den TänzerInnen Olaf Herzog, Fabrice Jucquois, Angeles Santiago, Kuks Bielefeld

2020

DisTanz – Tanzensemble Solomomento – Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Theater Herford

VerSuchung im Park – Tanzensemble Solomomento & Vagabundo –  Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog und in Zusammenarbeit mit Jörn Kitzhöfer, Ravensberger Park Bielefeld

2019

Versuch & Irrtum – Tanzensemble Solomomento – Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Theater Herford und Paderborn

Muku Goes Hollywood – Duett mit dem Tänzer Olaf Herzog, Kuks Bielefeld

Eröffnungperformance Duett mit dem Saxophonisten Andreas Kaling, Ateliers Klaus Seliger, Milter Mühle

2018

Anschein & Sein – Tanzensemble Solomomento, Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Theater Herford und in Paderborn 

OWLeidenschaft – Geschichtsfest-Ensemble, Choreographie, eine Inszenierung in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, Stiftskirche Enger

Durch die Nacht zu den Sternen – Trio 2.1 mit dem Tänzer Olaf Herzog und dem Saxophonisten Andreas Kaling und dem Quintenkomplott, Johanniskirche und Herz-Jesu-Kirche in Bielefeld

2017

Erster, Zweiter, Bester,… – Tanzensemble Solomomento, Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Alte Turnhalle Lübber Bruch Herford 

VerSuchung – Vom Suchen und Finden… – Tanzensemble Solomomento, Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Gänsemarkt Herford 

Kreuzgänge – Nachtansichten mit dem Tänzer Olaf Herzog, dem Saxophonisten Andreas Kaling und der Pianistin Ruth M. Seiler, Neustädter Marienkirche Bielefeld

PopOper Tilda – Muku-Ensemble, Choreographie in Zusammenarbeit mit der Choreographin Isabell Möller, Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld

2016

VerSuchung – Vom Suchen und Finden…“ – Tanzensemble Solomomento Choreographie gemeinsam mit Olaf Herzog, Petrikirche Herford   

Väter & Söhne mit Musikern, Schauspielern, Bildenden Künstlern, Choreographie in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, Tor 6 Theaterhaus Bielefeld

Tomorrow Is The Question – Kaling-Grunert-Duo, Bielefeld, Herford, Hiddenhausen, Paderborn

2014

An der Heilquelle – Bielefelder Stadtbespielung des Theaterlabors auf dem Kesselbrink im Rahmen der 800 Jahr Feier Bielefeld; Choreographie                        

Bielefelder Schwärme – Tanzensemble Solomomento am Obersee der Cooperativa Neue Musik im Rahmen der 800 Jahr Feier Bielefeld;                                                               

Flash Mob + Bal Modern – Geschichtsfest-Ensemble, Choreographie,  Rödinghausen

2013 – 2017

Gedenkkonzert: Bitte vergessen Sie mich nicht mit der Pianistin Heidi Kommerell, der Sopranistin Sabine Ritterbusch, u.a. Herford, Bremen, Bonn 

2013

Performance zur Ausstellung von Jürgen Heckmanns mit dem Saxophonisten Andreas Kaling, Schloß Detmold, 

Performance zur Skulptur „Trauer“ von Raphael Chamizer mit dem Saxophonisten Andreas Kaling, Bielefeld

Performance zur Ausstellung „Geschehen und Gedenken“ mit dem Saxophonisten Andreas Kaling, Synagoge Beit Tikwa Bielefeld

ausschwärmen – Tanzensemble Solomomento auf der 5. Diagonalen unter der Leitung von Willem Schulz, Choreographie, Oetker-Halle Bielefeld, Theater Gütersloh                                                       

sehnen, flüchten, schwärmen – Community-Ensemble Soest, Choreographie, eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, SEN Soest 

2012

Du hast meine Klage in Tanz verwandelt – im Festival CANTart in Zusammenarbeit mit Katja Standt und Edda Scheder dem Organisten Hinrich Paul, Marienkirche Wallenbrück 

Glaube-Liebe-Hoffnung – Geschichtsfest-Ensemble Herford, Choreographie,  eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, Friedhof Hermannstraße Herford 

Tabak, Tanz und Trauschein – Geschichtsfest-Ensemble Löhne, Choreographie, eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, Villa Löhne  

2011

Performance zu der Ausstellung BALANCE von Jürgen Heckmanns Tanz, mit dem Cellisten Fritz Kommerell, Universitätsbibliothek Bielefeld  

TanzEinSatz – Soest Community-Ensemble, Choreographie, eine Produktion  in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gunther Möllmann, Tanzschule Kickelbick Soest 

1996 – 1997

On being an Angel – Qua Dra Te, Tanz, mit der Bildenden Künstlerin Veronika Witte, Schauspielerin Beata Nagy und dem Regisseur Gunther Möllmann,  Alte Feuerwache Mannheim, Theater im Pumpenhaus Münster, Theater Szkéné Budapest, Sophiensäle Berlin 

1991 – 1997

p-zwei – Qua Dra Te mit der Bildenden Künstlerin Veronika Witte und dem Regisseur Gunther Möllmann, Theater im Pumpenhaus Münster, Schloß Bentlage Rheine, Ecole nationale des Beaux Arts Paris, Tanzwerkstatt Konstanz, Theater am Halleschen Ufer Berlin

1995

Tanzpalast – Pumpenhaus-Ensemble & Gäste, Regie: Gunther Möllmann und Philipp Mackenzie, Theater im Pumpenhaus Münster, Bonn, Dortmund, Niederlanden-Tournee 

1993

Dangerous when wet mit dem Tanz-Ensemble zum Stadtjubiläum, Choreographie: Claire Russ, Stadtbad Mitte Münster, Bennohaus Münster

1990

Morgen war sie sprachlos mit dem Kreativhaus-Tanzensemble, Choreographie: Sasha Waltz, Städtischen Bühnen Münster

1984 – 1992

Performances mit Musikern, Tänzern, Schauspielern und Bildenden Künstlern u. a. mit Sibylle Pomerin, Willi Kellers, Arni Arnold.

 

Freischaffende Tätigkeiten: Tanzpädagogin

seit 2018 Assistentin im Unterricht „Tango Argentino – beide Rollen lernen“ von Olaf Herzog, Musik- + Kunstschule Bielefeld

seit 2016 Dozentin gemeinsam mit Olaf Herzog: „Im Tanz begegnen – Polaritäten entdecken“ – Musik- + Kunstschule Bielefeld

seit 2014 Dozentin für Tanz- + Contactimprovisation – Musik- + Kunstschule Bielefeld

2015 Dozentin gemeinsam mit Olaf Herzog: „Im Tanz begegnen“ für Frauen und Männer auf dem Festival Tanz! Heilbronn 

2013 Dozentin des Workshops „Gefangen sein – Befangen sein“ für Frauen auf dem Festival Tanz! Heilbronn 

2011 – 2013 Dozentin für Dramaturgie, Tanzimprovisation und Tanzgeschichte an der staatlich anerkannten Berufsfachschule DansArt in Bielefeld 

seit 2010 Dozentin für Tanzimprovisation für Frauen – Bewegungswerkstatt Herford

1987 – 1995 Dozentin für Tanztechnik, Tanz- und Contactimprovisation – Kreativhaus Münster 

 

Freischaffende Tätigkeiten:  Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen

2019 Choreographin für das Tanzprojekt: „richtig oder falsch“ mit Grundschulkindern im Rahmen von ChanceTanz in Bielefeld  

2016 Choreographin für das Tanzprojekt: „Gut & Böse“ mit Grundschulkindern im Rahmen von ChanceTanz in Minden  

2016 Choreographin für das Tanzprojekt: „Wie im Märchen“ mit Grundschulkindern im Rahmen von ChanceTanz in Bielefeld  

2015 Choreographin für das Tanz- und Theaterprojekt: „Oh Boy, oh Girl“ mit jugendlichen Flüchtlingen im Tor 6 Theaterhaus

2015 Choreographin für das Tanzprojekt: „Vier Jahreszeiten“ mit Grundschulkindern im Rahmen von ChanceTanz in Minden 

2015 Choreographin für das Musical „Anatevka“ an der Waldorfschule Bielefeld

2015 Leitung des Projektes „Schwarm in Bewegung + Form“ in Zusammenarbeit mit der Bildenden Künstlerin Veronika Witte beim Zeichenfestival Oldenburg 

2014 Choreographin für das Tanzprojekt: „Vier Elemente: Feuer, Erde, Wasser, Luft“ mit Grundschulkindern im Rahmen von ChanceTanz in Minden“ 

2013 Choreographin für das Tanz- und Theaterprojekt „PlastikGlück“ in Bielefeld

2013 Choreographin für das Tanzprojekt „Stoffe umhüllen und bewegen uns“ in Südschule Bielefeld

2013 Choreographin für das Tanz- und Theaterprojekt „Auf dem Weg sein“ mit jugendlichen Flüchtlingen im Alarmtheater Bielefeld

 

Dramaturgin, Stellvertretende Geschäftsführerin, Künstlerische Leiterin, Produktionsleitung, redaktionelle Mitarbeiterin

seit 2018 Mitarbeiterin in der Redaktion von Tangodanza – Zeitschrift für Argentinischen Tango

2005 – 2010 Tanzdramaturgin – Tanztheater Osnabrück und Tanztheater Bielefeld 

2001 – 2004 Stellvertretende Geschäftsführerin des Theaters im Pumpenhaus in Münster 

1994 – 2004 Künstlerische Leiterin der „Internationalen Tanzwochen Münster“ mit den Themen: „Die Ausbildungssituation für den zeitgenössischen Tanz in Deutschland“, „Neue Entwicklungen und Strömungen im zeitgenössischen Tanz“, „Zeitgenössischer Tanz aus Schweden“, „Die Generationen im Tanz“, „Choreographinnen im zeitgenössischen Tanz“, „Young Moves“ Zeitgenössischer Tanz für junge Menschen“

1995 + 1998 Produktionsleitung bei der Tanzcompanie „Sasha Waltz & Guests“ in den Sophiensälen Berlin für die Produktionen: „Twenty to eight“ und „Na Zemje“

1984 – 1989 Anerkennungsjahr und Hauptamtliche Mitarbeiterin für den Tanzbereich in der Weiterbildungseinrichtung „Kreativhaus“ Münster

 

Ausbildung / Fortbildung 

2020 Teilnahme am Contact Tango Festival Wuppertal u.a. bei Ivan Harlan & Isabella Cremer (Mönchengladbach), Enrique Van Doezelaar und Martina Klein (Nijmegen)

seit 2015 Unterricht für Tango Argentino bei Ralf Brand & Andrea Kathe (Osnabrück), Tom & Barbara Weiß (Münster); Ariane Schmalbeck (Bielefeld), Jörn Kitzhöfer (Bielefeld)

2012 – 2019 Teilnahme an Fortbildungen für zeitgenössischen Tanz bei Gianni Cuccaro, Tiago Marquinho, Barbara Pfundt, Daniel Werner, (Göttingen Tanz-Festival)

1988 – 2004 regelmäßiger Teilnahme an dem Internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz „Tanz im August“ in Berlin (u.a 1993 bei Charles Atlas aus New York und 1992 bei Catherine Diverres / Bernardo Montet aus Paris)

1993 Gaststudentin beim 5. Postmodern Dance Festival in Caracas (Venezuela) unter der Leitung von David Zambrano

1984 – 1989 Teilnahme an Ausbildungsprojekten u.a. mit Kirstie Simson (New York), Julyen Hamilton (Amsterdam), Lilo Stahl (Freiburg),

Nancy Stark Smith (Northampton), Amos Hetz (Jerusalem).

1980 – 1984 Staatliche Fachhochschule für Sozialwesen in Münster ,Thema der Diplomarbeit: „Bewegung, Spiel und Tanz – Grundlage der Erziehung“

1970-1984 Unterricht in Kunstturnen, Ballett und Modern Dance in Münster bei Günter Rebel, Lajosz Orosz und Claudine Merkel

1962 in Mannheim geboren

Menü