Als Tänzerin erforsche ich für meine Performances im improvisatorischen Prozeß aktuelle Themen in Zusammenarbeit mit verschiedenen TänzerInnen, MusikerInnen oder SchauspielerInnen. Die Performances sind hauptsächlich vom zeitgenössischen Tanz geprägt. In den letzten Jahren kommen zunehmend auch Elemente aus dem Tango Argentino zum Einsatz. Inspiriert von den jeweiligen Aufführungsorten wie u.a. Atelier, Park, Kirche, Synagoge entstehen in meinen choreografischen Arbeiten sowohl sinnliche als auch spannungsreiche Dialoge mit unterschiedlichen KünstlerInnen.

Zur Tänzerin-Seite

Meine aktuellen choreographischen Arbeiten entstehen hauptsächlich in Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Olaf Herzog und dem Ensemble Solomomento. Dieses Ensemble besteht aus tanzaffinen Frauen und Männern im Alter zwischen 40 und 70 Jahren aus der Region Bielefeld und Herford. Darüber hinaus choreographiere ich Auftragsarbeiten für Community Tanzprojekte mit Menschen unterschiedlichen Alters und Kulturen in verschiedenen Städten. Außerdem entstand eine spartenübergreifende Produktion mit professionellen Künstlern.

Zur Choreographin-Seite

Meine Unterrichtsangebote richten sich an Männer und Frauen im Alter zwischen 20 und 70 Jahren: Sie beschäftigen sich mit dem kreativen Prozeß individueller Ausdrucks- und Bewegungsmöglichkeiten, die durch die Prinzipien des zeitgenössischen Tanzes erlernt und erweitert werden. Tanzimprovisation bedeutet für mich den Tanz in jedem Moment neu entdecken und gestalten.

Regelmäßiger Unterricht in Tanzimprovisation findet mittwochs für Männer & Frauen und donnerstags für Frauen statt.

Zur Unterrichtsangebote-Seite

Aktuelles

Die nächste Solomomento Produktion wird am 28. Oktober 2022 im Theater Herford Premiere haben. Monatliche Bewegungs-Laboratorien – in denen zum aktuellen Themenkomplex: Gemeinschaft / Zusammenhalt / Ausschluss geforscht wird – haben bereits im März begonnen. Diese dienen als Vorbereitung für die Proben.

Der Unterricht Tanzimprovisation findet mittwochs im neuen Tanzraum der Musik- und Kunstschule statt. Interessierte mit Vorerfahrungen können gerne eine Probestunde besuchen.

Menü